Neue Bewirtungsflächen für die ganzjährige Freiluftsaison

Auch ohne wochenlange Hitze und viele Sonnenstunden satt kann eine Gastronomieterrasse den Umsatz nach oben treiben, solange sie ein tolles Ambiente und funktional gut ausgestattet ist. Wir verraten Ihnen, wie Sie mit einer Pergolamarkise Ihren Gästen schnell und unkompliziert viele Monate im Jahr ein perfektes Dach über dem Kopf bieten können – auf einer Fläche, die keine klassische Terrassen-Markise bieten kann.

Ob Hotel, Restaurant, Eisdiele, Biergarten oder Strassencafé – Markisenhersteller wie STOBAG kennen die Anforderungen der Gastronomie für Aussenbewirtungsflächen ganz genau. Denn es geht um weit mehr, als Gäste im Fall des Falls vor Sonne und Regen zu schützen. Die Saison sichern und am besten gleich verlängern, lautet oft die Herausforderung. Und zugleich eine gemütliche Aufenthaltsqualität bieten. Wir von STOBAG haben unsere vielfach prämierten Terrassen-Markisen über die üblichen Montagemöglichkeiten an Decken und Wänden hinaus für den Gastronomiesektor noch flexibler gemacht. Unsere Antwort für zusätzliche Bewirtungsflächen: Pergolamarkisen, stabile, komfortabel kombinier- und erweiterbare Beschattungssysteme in extrem grossen Baumassen.

Pergolamarkisen für die Gastronomie: leicht wie Markisen, dicht wie Terrassendächer

Eine Pergolamarkise ist die clevere Kombination aus einer Markise und einem Vorbau im typischem Pergolacharakter. Sie fungiert quasi raumbildend zwischen einem Gebäude und einem Aussenbereich. Ausgefahren bietet sie je nach textiler Bespannung ein schützendes Dach gegen Sonne, UV-Strahlen und Regen. Pergolamarkisen sind für die Freiflächenbewirtung so attraktiv, weil sie ausgefahren deutlich stabiler sind als beispielsweise Gelenkarmmarkisen. Sie werden nicht nur an Wand oder Decke montiert. Vielmehr sorgen senkrechte Profile für Standfestigkeit und schützen vor umgreifenden Winden. Vor allem erlauben die seitlichen Stützen eine deutlich grössere Überspannung des Aussenbereichs und damit mehr Sonnenschutz. Sogar die Breite können Sie unabhängig vom Ausfall wählen, das heisst eine Ausführung, die breiter als tief ist. Und wegen der optimalen Verteilung der Zugkräfte lässt sich diese Markisenart sogar an Hausfassaden mit geringer Traglast montieren. Selbst auf ein fixierendes Betonfundament ist nicht mehr zwingend notwendig. Es gibt inzwischen Ausführungen mit Beschwerungskästen für die Stützen. Damit sind Sie als Gastronom bei der Wahl der zu beschattenden bzw. schützenden Fläche äusserst flexibel.

Übrigens: Auch stärkere Regenfälle stellen für eine Pergolamarkise kein Problem dar. Man muss lediglich bei der Installation auf einen Neigungswinkel von mindestens acht Grad achten, damit das Regenwasser gut abläuft.

Die automechanische Tucharretierung STOBLOCK sorgt für eine konstante Tuchspannung, die zudem bei Regen ein Ansammeln von Wasser auf dem Tuch verhindert.

Ausbaufähig für noch mehr gewerblichen Nutzen zu jeder Jahreszeit

Hochwertige Pergolamarkisen sind mit praktischen Komfortoptionen ausbaufähig und flexibel erweiterbar. Seitliche Senkrechtmarkisen etwa bieten zusätzlichen Licht-, Sicht- und Windschutz. Ergänzt um verschiebbare Seitenglaselemente, lässt sich die Pergolamarkise teilweise oder rundum schliessen. Achten Sie unbedingt auf Glaselemente, die sich leicht bewegen lassen. Dann können Sie schnell auf Wetter wechsel reagieren, ohne Ihre Gäste zu stören. Die Bespannung läuft auf dem oberen Teil der Pergola in Schienen, um die Formstabilität zu gewährleisten. Je nach Art kann sie gerollt oder gefaltet werden. Bei STOBAG funktioniert das automatisiert. Und damit das Regenwasser nicht von der Bespannung auf den Bodenbelag tropft, ist in vielen Ausführungen eine Regenrinne in den Stützpfosten integriert.

Pergolamarkisen mit Licht für das besondere Ambiente

Die Gastronomie muss flexibel sein und welcher Gast ist nicht froh, dass Leben im Freien möglichst lang hinausziehen? Ob am Abend, an dunklen und nassen Tagen, ob im Frühjahr, Sommer oder Herbst. Pergolamarkisen mit Beleuchtung sorgen dafür, dass Sie die Aussengastronomie um Monate verlängern können. Elegante LED-Spots oder LED-Stripes in den Profilen schaffen stimmungsvolles Licht und sind zudem äusserst energieeffizient. Sie lassen sich farblich abstimmen auf das Farbensemble Ihrer Terrasse. Oft sind die kleinen Lichtquellen per Sender stufenlos dimmbar.

Design trifft auf Funktion – Grossflächenmarkisen funktionieren mit vielen Gewebearten

Pergolamarkisen können mit diversen Gewebestoffen ausgestattet werden, und es gibt in verschiedensten Farben und Mustern passend zur Ausstattung Ihres Gastrobereichs und zur Gebäudearchitektur. Viele Gastronomen entscheiden sich für ein Gewebe aus Polyacryl. Die Fasern dieser Garne werden spinndüsengefärbt. Das Tuch bekommt so eine sehr hohe UV-Beständigkeit. Dank chemischer Oberflächenbehandlung werden die Tücher wasserabstossend, schmutzabweisend und ölabweisend. Zum Einsatz kommen auch Gewebe aus Polyester. Polyester hat den Vorteil, dass es sehr flexibel und leicht ist. Zudem ist Polyester fester als Acryl. Leider ist das Material anfällig gegen Sonneneinstrahlung, so dass  der Stoff auf alle Fälle imprägniert werden sollte. Dritte Gewebevariante für eine Pergolamarkise im Gastrosektor ist PVC aus hoch reissfesten Polyestergarnen. Das fertige Tuch wird nach dem Webprozess mit hoher Spannung gestreckt und mit flüssigem PVC übergossen. Dadurch ist es sehr formbeständig und dehnt sich nur gering. PVC ist eine sehr gute Lösung, wenn Ihnen der Schutz vor Regen besonders wichtig ist.

Pergolamarkisen für die Gastronomie – ein Fazit

Dank ihrer besonderen Konstruktion und Ausführung gewinnen Sie mit einer Pergolamarkise schnell und einfach neue Bewirtungsflächen für zusätzlichen Umsatz. Sie ist eine flexible und sehr praktische Lösung, auch wenn es darum geht, Raucherzonen zu schaffen. Der Einsatzvielfalt sind kaum Grenzen gesetzt. Die Pergolamarkise lohnt sich für jeden Gastronom, der eine grosse Fläche temporär überdachen will. Gute Modelle überzeugen durch Funktionalität, Flexibilität und Qualität der eingesetzten Materialien und Komponenten. Kleiner Wermutstropfen: Da der Konstruktions- und Materialaufwand bei einer Pergolamarkise höher ist als bei klassischen Systemen, fällt der Preis höher aus. Nehmen Sie das in Kauf, kann die Freiluftsaison so richtig beginnen – und fast das ganze Jahr durchlaufen.


Vorteile von Pergolamarkisen für die Gastronomie

  • für extra grosse Spannbreiten
  • Wand- und Deckenmontage möglich
  • gesicherter Regenablauf
  • keine Gefahr von Wassersackbildung
  • integrierbare Regenrinnen
  • mehrteilige Anlagen kombinierbar
  • elektronische Bedienung als Standard
  • integrierte LED-Beleuchtung als Option
  • windstabil bis Windstärke 7 nach Beaufort
  • vielfältige Tuchdesigns und Farbkombinationen

STOBAG Neuprodukt PERGOLINO P8000 – erfahren Sie mehr im Video:

06-02-_2020_08-24-26-1